This is an old revision of the document!


FIXME This page is not fully translated, yet. Please help completing the translation.
(remove this paragraph once the translation is finished)

Module "Compression perpendicular to grain"

Module Compression perpendicular to grain

The input is divided into:

  • definitions of the cross section
  • definitions of the plate dimensions
  • input of the loads
  • type of load configuration
  • calculation options

FIXME

An option for a quick control of the input data is offered by a graphical representation shown on the right side.

Cross section, plate dimensions and load configuration

Cross-section

The input is the same as for the Module "CLT-Plate 1D - Continuous beam".

Show description

Plate dimensions and gap execution

FIXME

The plate is specified with its dimensions in x and y direction. The plate length is defined with dimension in x direction and the plate width with dimension in y direction.

Die Platte wird durch ihre Dimensionen in x- und y-Richtung beschrieben. Die Länge der Platte ist die Abmessung in x-Richtung und die Breite die in y-Richtung.

Input - Plate dimensions and gap execution

FIXME

In addition to plate dimensions, the analysis also considers the way the lamellas are joined into individual layers. In this regard, when it comes to outer layers, one should differ:

  • side gluing of lamellas,
  • assembly without adhesive where lamellas are placed side by side without the sheduled gaps or the expected occurence of cracks and
  • possible occurence of gaps or cracks wider than 1 mm.

Neben der Plattenabmessungen geht auch die Fugenausführung in die Berechnung ein. Bezüglich der Fugenausführung ist zu unterscheiden ob die Decklagen

  • seitenverklebt sind,
  • nicht seitenverklebt, aber Mann an Mann (ohne planmäßige Fugen) bzw. ob Risse zu erwarten sind und
  • ob Fugen oder Risse mit größer 1 mm auftreten können.

Load data and design factors

FIXME

The applied force Fc,90 (design value) in [N], as well as the design factors can be specified here.

Hier können die einzuleitende Kraft Fc,90 (Bemessungswert) in [N] sowie die Bemessungsfaktoren angegeben werden.

Input - load data and design factors

Load configuration

FIXME

The load situation is described by specifying the load introduction above and below. Thereby, one can define if the load is even applied, and if so, if it is applied locally or continuously (over entire surface).

If the load is applied locally, it needs to be defined by entering the dimensions of the load surface (length l1,2 in direction x and width w1,2 in direction y) and the position. The position is defined as the distance between the center of a load surface and the origin of the coordinate system (lower left corner of the plate). Currently, centers of the top and the bottom load surface are coupled and cannot be moved relative to each other.

Die Lastsituation wird durch die Lasteinleitung oben und unten beschrieben. Dabei kann die Lasteinleitung lokal oder kontinuierlich (über gesamte Plattenfläche) erfolgen oder auch keine Lasteinleitung vorhanden sein.

Bei lokaler Lasteinleitung sind die Abmessungen der Beanspruchungsfläche (Länge in x-Richtung l1,2 und Breite in y-Richtung w1,2) sowie die Lage einzugeben. Die Lage wird durch den Abstand des Mittelpunktes der Beanspruchungsfläche zum Koordinatenursprung (Eckpunkt der Platte links unten) beschrieben. Derzeit sind die Mittelpunkte der Beanspruchungsflächen oben und unten gekoppelt und können nicht gegeneinander verschoben werden.

Input - load configuration

Calculation options

In den Berechnungsoptionen können die Lastausbreitungswinkel für Längslagen α0 und für Querlagen α90 verändert werden sowie bei einseitiger Lasteinleitung kann angegeben werden, in welcher Höhe (= kls ⋅ tCLT) die effektive Fläche bestimmt werden soll.

Input - calculation options

Die minimale Lasteinleitungsfläche beschreibt die Bezugsfläche, um mit dem Querdruckbeiwert kc,90 auf die effektive Fläche Aef,max zu kommen. Bei unterschiedlichen Beanspruchungsflächen oben und unten ist es die Überschneidungsfläche der beiden Beanspruchungsflächen. Die effektive Fläche Aef,max wird durch lef und wef in der Höhe z beschrieben.

Die Ausnutzung auf Querdruck wird durch den Ausnutzungsgrad ηc,90 in [%] angegeben.

Results compression perpendicular to grain

In der folgenden Skizze wird der Verlauf der effektiven Fläche Aef,max über die Querschnittshöhe (rote Linie) sowie der Verlauf der angenommenen Lastausbreitung (blaue Linie) angezeigt.

Distribution of the effective Area

You could leave a comment if you were logged in.