Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
clt:hotspot:software:cltdesigner:manual:modul_wall [2021/05/10 17:24]
Alexandra Thiel [Stabilität]
clt:hotspot:software:cltdesigner:manual:modul_wall [2021/07/16 13:46] (aktuell)
Alexandra Thiel [Verbindung Bodenfuge]
Zeile 8: Zeile 8:
   * Wandabmessungen und Lagerungsbedingungen   * Wandabmessungen und Lagerungsbedingungen
   * Querschnitt   * Querschnitt
-  * Bemessungslasten und Bemessungsfaktoren ​(kalt und warm)+  * Bemessungslasten und Bemessungsfaktoren
   * Stabilität   * Stabilität
   * Verbindung Bodenfuge   * Verbindung Bodenfuge
Zeile 37: Zeile 37:
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​design_loads_and_factors.png |Bemessungslasten und Bemessungsfaktoren}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​design_loads_and_factors.png |Bemessungslasten und Bemessungsfaktoren}}
- 
-**vertikale Last q<​sub>​d</​sub>​** 
  
 Sollte es notwendig sein, einen exzentrischen Lastangriff von q<​sub>​d</​sub>​ zu definieren, kann durch Drücken des {{:​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​eccentricity_button.png|Einstellungen für den exzentrischen Lastangriff}}Buttons die Eingabe von e<​sub>​qd</​sub>​ eingeblendet werden. Sollte es notwendig sein, einen exzentrischen Lastangriff von q<​sub>​d</​sub>​ zu definieren, kann durch Drücken des {{:​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​eccentricity_button.png|Einstellungen für den exzentrischen Lastangriff}}Buttons die Eingabe von e<​sub>​qd</​sub>​ eingeblendet werden.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​vertical_load_eccentricity.png |Exzentrizität der vertikalen Last}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​vertical_load_eccentricity.png |Exzentrizität der vertikalen Last}}
 +
 +Für die Berechnung der Zugverankerung ist es notwendig, den Anteil der ständigen Vertikallasten (Anteil g<​sub>​d</​sub>​) zu kennen. Da die Auflast für die Ankerkraft entlastend wirkt, wird diese durch eine Multiplikation mit ξ reduziert. ​
 +
 +Die horizontale Last greift standardmäßig an der Oberkante der Wand an, kann aber durch Eingabe von Δy<​sub>​Hd</​sub>​ verschoben werden.
  
 Des Weiteren werden hier die Bemessungsfaktoren festgelegt. Des Weiteren werden hier die Bemessungsfaktoren festgelegt.
Zeile 55: Zeile 57:
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​stability.png |Stabilitätsangaben}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​stability.png |Stabilitätsangaben}}
 +
 +<wrap center tip 100%>
 +Der Imperfektionsbeiwert β<​sub>​c</​sub>​ und der Umrechnungsfaktor auf den 5 %-Quantilwert k<​sub>​05</​sub>​ können in den Einstellungen geändert werden.
 +</​wrap>​
  
 ==== Verbindung Bodenfuge ==== ==== Verbindung Bodenfuge ====
 +
 +Für die Verbindung in der Bodenfuge stehen derzeit 4 Berechnungsmodelle zur Verfügung:
 +  * Zug, Druck diskret & Schub kontinuierlich
 +  * Druck diskret & Zug, Schub kontinuierlich
 +  * Zug, Druck linear & Schub kontinuierlich
 +  * Zug, Druck, Schub kontinuierlich
 +  * Federmodell
 +
 +Die Wahl des Modells sollte unter Berücksichtigung der vorliegenden Verbindungsmittel in der Bodenfuge erfolgen.
 +
 +Je nach gewähltem Berechnungsmodell sind unterschiedliche Eingaben erforderlich.
 +
 +**Zug, Druck diskret & Schub kontinuierlich**
 +
 +Diese Modell sollte ausgewählt werden, wenn Zuganker und Schubwinkel verwendet werden. Hier sind die Lasteinleitungsbreiten für Druck und Zug einzugeben und ein Radabstand des Zugankers. Der Abstand der resultierenden Zug- bzw. Druckkraft errechnet sich daraus automatisch.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​wall_floor_connection_discrete.png |Zug, Druck diskret & Schub kontinuierlich}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​wall_floor_connection_discrete.png |Zug, Druck diskret & Schub kontinuierlich}}
 +
 +**Druck diskret & Zug, Schub kontinuierlich**
 +
 +Dieses Modell geht von einer kontinuierlichen Zugkraftübertragung aus, wie sie z.B. im Falle der Verbindung mit dem SHERPA CLT-Connector vorliegend ist. Hier ist nur noch die Lasteinleitungsbreite der Druckzone zu definieren.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​wall_floor_connection_compression_discrete.png |Druck diskret & Zug, Schub kontinuierlich}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​wall_floor_connection_compression_discrete.png |Druck diskret & Zug, Schub kontinuierlich}}
 +
 +**Zug, Druck linear & Schub kontinuierlich**
 +
 +Dieses Modell entspricht der Stablösung und sollte nur bei sehr schmalen Wandstreifen angewendet werden.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​wall_floor_connection_linear.png |Zug, Druck linear & Schub kontinuierlich}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​wall_floor_connection_linear.png |Zug, Druck linear & Schub kontinuierlich}}
 +
 +**Zug, Druck, Schub kontinuierlich**
 +
 +Dieses Modell entspricht einer Näherungslösung einer Scheibe.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​wall_floor_connection_cont.png |Zug, Druck, Schub kontinuierlich}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​wall_floor_connection_cont.png |Zug, Druck, Schub kontinuierlich}}
  
 +**Federmodell**
 +
 +Bei diesem Modell können Zug- und Schubfedersteifigkeiten von diskret angeordneten Verbindungsmitteln eingegeben werden sowie eine Verteilbreite für die jeweilige Beanspruchungsrichtung. Der Kontakt zum Boden (Druckbeanspruchung) wird über eine elastische Bettung (Eingabe des Bettungsmoduls c in kN/m/m) berücksichtigt.
 +
 +{{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​wall_floor_connection_spring_model.png?​720 |Federmodell}}
 ==== Brand ==== ==== Brand ====
  
Zeile 79: Zeile 117:
  
 ==== Querschnittswerte ==== ==== Querschnittswerte ====
 +
 +In der Karteikarte „Querschnittswerte“ können die effektiven Steifigkeiten der Wand für den Vollquerschnitt und im Falle einer Brandbemessung auch für den Brandquerschnitt abgerufen werden.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​cross_section_values.png |Querschnittswerte kalt und warm}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​cross_section_values.png |Querschnittswerte kalt und warm}}
  
 ==== Zusammenfassung der Ergebnisse ==== ==== Zusammenfassung der Ergebnisse ====
 +
 +In der Karteikarte "​Nachweisführung"​ werden die berechneten Ausnutzungsgrade für die jeweilige Bemessungssituation angezeigt.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​results.png |Zusammenfassung der Ergebnisse}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​results.png |Zusammenfassung der Ergebnisse}}
 +
 +In der Karteikarte "​Spannungen"​ werden die Normal- und Schubspannungen kalt und warm dargestellt.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​stresses.png |Spannungen}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​stresses.png |Spannungen}}
 +
 +In der Karteikarte "​Schnittkraftverlauf"​ sind die Verläufe der Schnittkräfte n<​sub>​y</​sub>​ und n<​sub>​xy</​sub>​ über die Wandlänge sowie m<​sub>​y</​sub>​ und v<​sub>​y</​sub>​ über die Wandhöhe ersichtlich.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​normal_force_distribution.png |Schnittkraftverlauf}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​normal_force_distribution.png |Schnittkraftverlauf}}
  
-{{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​internal_force_choice.png |Auswahl der Schnittkräfte}}+Analog dazu die Schnittkräfte ​im Brandfall.
  
 {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​normal_force_distribution_fire.png |Schnittkraftverlauf im Brandfall}} {{ :​clt:​hotspot:​software:​cltdesigner:​manual:​modul_wall:​normal_force_distribution_fire.png |Schnittkraftverlauf im Brandfall}}